Aufgaben und Ziele

Die Ärzte, Behandler, Eltern und Betroffene setzen sich  gemeinsam für die bestmögliche Behandlung der Mukoviszidose-Betroffenen ein. Damit die Qualität  der Versorgung immer auf dem neuesten Stand ist, bieten wir ständig Weiterbildungen - nicht nur für Betroffene, sondern auch für Ärzte und alle anderen Behandler „auf medizinischem und sozialen Gebiet“ - an.

Wir arbeiten nach gemeinsamen Diagnostik- und Therapieempfehlungen. Für die Behandlung von Patienten mit komplizierten Verläufen werden regelmäßig gemeinsame Besprechungen durchgeführt, so dass das gesammelte Wissen und die umfangreiche Erfahrung der Ambulanzen diesen Patienten zugute kommen. Durch die enge Zusammenarbeit können auch umfangreiche Forschungsprojekte, wie die deutschlandweit erstmalige Einführung des Mukoviszidose-Screenings in einem ganzen Bundesland, gemeinsam realisiert werden. In Zeiten des Ärztemangels können wir so auch die hochspezialisierte Ausbildung von Nachwuchsmedizinern vorantreiben. Das gemeinsame und abgestimmte Auftreten der 4 Ambulanzen macht es möglich, auch in Zeiten knapper Ressourcen den hohen Qualitätsstandard nicht nur zu halten, sondern notwendige Verbesserungen auch gegen größere Widerstände voranzubringen. Dies ist bisher einmalig in Deutschland.

 

PD Dr. med.
Sebastian M. Schmidt
Sprecher
Hans Joachim Walter
Elternsprecher