11. Wochenendseminar 2009 vom 20.-21.11.2009 mit 149 Teilnehmer

Programm als PDF

Bericht - 11. Wochenendseminar für Betroffene und Mukoviszidose- Familien in Wustrow
20.-22.November 2009 in der Ostseekurklinik Fischland im Ostseebad Wustrow

Zum Stolz aller Organisatoren und der ca. 150Teilnehmer fand vom 20. – 22. November 2009 das Wochenendseminar in Wustrow unter der Leitung von Frau PD Dr. med. Jutta Hein, PD Dr. med. Sebastian Schmidt und Hans Joachim Walter statt.

Das Auditorium erwartete ein sehr gut organisiertes, straffes und anspruchsvolles Programm, das dennoch genügend Zeiträume für interessante Gespräche, individuellen Erfahrungsaustausch und sogar Strandspaziergänge bot.
Dabei waren die Inhalte sehr abwechslungsreich und von großer Bandbreite gestaltet. Den Referenten gelang es dabei sehr gut, von schwierigen Fachtermini abzusehen und in der Sprache der Zuhörer zu sprechen.
So gab es u.a. Vorträge zu den Themen Schweinegrippeimpfung, 20 Jahre Genforschung bei CF, Physiotherapie für jedes Alter, Esstisch gleich Stresstisch, neue Medikamente in der Pipeline, Angebote des Mukoviszidose e.V. oder der Antibiotika- Heimtherapie.
Beeindruckend war die Betroffenenrunde, die sich mutig einer Fragestunde durch die Teilnehmer zum täglichen Therapieaufwand stellte. Bemerkenswert wie wir finden, ist auch, dass ein Thema wie die traditionelle Chinesische Medizin und CF im Rahmen einer schulmedizinisch geprägten Tagung Platz finden konnte. Auch für das nächste Jahr wurden bereits vielversprechende Themen vorgeschlagen (Schwangerschaft und CF, Diabetes), Vorschläge und Wünsche sind willkommen!

Es wurden allerdings auch politisch brisante Themen auf den Tisch gebracht. Ängste kommen bei der Frage auf, wie lange eine flächendeckende CF- Betreuung überhaupt noch möglich ist. Es wurde das Beispiel erläutert, dass bei einem Besuch der Mukoviszidose-Ambulanz durchschnittliche Kosten in Höhe von ca. 250 EUR pro Quartal und Patient entstehen. Es gibt aber Krankenkassen, die über- nehmen davon ganze 1,79 EUR für die ärztliche Leistung im Quartal. In Anbetracht dieser Situation wurde unterstrichen wie wichtig die Vereinsarbeit für alle Betroffene ist und dass es von unser Bereitschaft, die „Fahnenführer“ zu unterstützen, abhängt wie gut auch zukünftig für uns und unsere Angehörigen gesorgt werden wird.

Für uns als junges Elternpaar eines CF- Kindes war das Wustrower CF- Seminar Hoffnung und Erwachen zugleich. Wir konnten viele interessante Anregungen für unseren Alltag mitnehmen und hilfreiche Kontakte knüpfen. Gern kommen wir in diesem Jahr wieder!

Besonderer Dank gilt Herrn Walter, der kurzfristige Planänderungen schaukelte und mit viel Herzblut und großem Engagement dabei war.

Kristina Kabisch & Matthias Reindl
Eltern 9-monate altem Jakob (CF)

Hein Schmidt
Hein Schmidt Hein Schmidt
Schill WU
Schill WU Schill WU
Upstalboom
Upstalboom Upstalboom
WU Anja Bergman...
WU Anja Bergmann WU Anja Bergmann
WU Ausst
WU Ausst WU Ausst
Wu Ausstel. 3
Wu Ausstel. 3 Wu Ausstel. 3
Wu Ausstel 2
Wu Ausstel 2 Wu Ausstel 2
Wu Bruecke
Wu Bruecke Wu Bruecke
Wu Gerda Behr.
Wu Gerda Behr. Wu Gerda Behr.
Wu Kinder,Hein
Wu Kinder,Hein Wu Kinder,Hein
WU Kluemp.
WU Kluemp. WU Kluemp.
WU Osts. Hotel
WU Osts. Hotel WU Osts. Hotel
Wu Roeder
Wu Roeder Wu Roeder
WU Schmidt
WU Schmidt WU Schmidt
Wu Seminar
Wu  Seminar Wu  Seminar
Wu Seminarraum
Wu Seminarraum Wu Seminarraum